Was ist ein Leisehäcksler?

<p align=“left“>Leisehäcksler, optimal für die Stadt!

Definition:
Ein Leisehäcksler ist im Prinzip (!) einfach nur ein anderes Wort für einen Walzenhäcksler, heißt, ein Häcksler, der nicht wie die herkömmlichen Geräte mit scharfen Klingen arbeitet, sondern auf seine Walzen setzt, an der kleine Zacken befestigt sind, die das Schreddergut einziehen und zerkleinern, jedoch hat der Leisehäcksler ein niedrigere Lautstärke als herkömmliche Walzenhäcksler. Dieses System hat sowohl seine Vorteile, als auch seine Nachteile.

Vor- und Nachteile eines Leisehäckslers:
Der größte und damit auch für die meisten Menschen Grund sich ein solches Gerät anzuschaffen liegt natürlich an dem Lärmpegel.
Ein Leisehäcksler ist durch seine Walzen im Gegensatz zum herkömmlichen Häcksler viel leiser, daher auch der Name Leisehäcksler.
Auch muss, da keine Messer vorhanden, nichts nachgeschliffen werden, was die Wartung und Instandhaltung des Gerätes sehr vereinfacht.
Natürlich gibt es immer auch einige Nachteile, hier zum Beispiel, dass die Walzen bei sehr weichem Material an ihre Grenzen stoßen, oder auch, dass sehr kleine Äste oder Blätter wieder ganz unten rauskommen.
Im Gegensatz dazu ist es mit diesem System allerdings möglich, härteres Material sehr gut zu häckseln.
Sollten sie viele lange Äste und Zweige häckseln wollen, sollten Handschuhe und Schutzbrille auf jeden Fall Pflicht sein, da diese während des Häckselns durchaus auch wild durch die Gegend peitschen können.
Positiv wiederum ist, dass das Schnittgut selbstständig eingezogen wird, und kein ständiges nachdrücken erforderlich ist, was bei anderen Systemen durchaus üblich ist, und auf Dauer sehr nervig sein kann.

Der Preis:
Zum Preis kann man sagen, dass es wie auch bei anderen Produkten je nach Größe und Qualität des Produktes starke Unterschiede gibt, allerdings gibt es schon einige gute Produkte zwischen 150 und 200 Euro.
Auch wenn dies durchaus etwas preiswerter ist als ein herkömmliches Gerät, werden es ihnen ihre Nachbarn und Ohren danken.

Für wen lohnt sich ein Leisehäcksler?
Ein Leisehäcksler lohnt sich für sie, wenn sie

  • in der Stadt wohnen
  • am Wochenende häckseln wollen
  • keinen Ärger mit den Nachbarn wegen der Lautstärke

Welche Leisehäcksler – Hersteller gibt es?

  • Bosch
  • Atika
  • AL-KO
  • Einhell
  • Grizzly
  • Viking
  • Güde

Empfehlenswerte Leisehäcksler:

[easy-pricing-table id=“257″]

Fazit:
Zusammenfassend kann man sagen, dass alle Häckslersysteme seine Vor- und Nachteile haben, und jeder für sich entscheiden muss, was für ihn am Besten ist.
In der Stadt oder in Gartenanlagen macht es natürlich Sinn, in einen Leisehäcksler zu investieren, allerdings gibt es auch Situationen, zum Beispiel wenn sie abgelegene Grundstücke haben oder das Häckselgut zum Mulchen brauchen, sich ein herkömmliches Gerät anzuschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere